Integratives Therapie-Konzept zur Wiederherstellung der Körperform nach massiver Gewichtsabnahme nach HIERNER

Aufgrund langjähriger Forschung und klinischer Erfahrung auf dem Gebiet der Wiederherstellung der Körperform nach massiver Gewichtsabnahme haben wir ein sogenanntes →“integratives Therapie-Konzept zur Wiederherstellung der Körperform nach massiver Gewichtsabnahme erarbeitet in unserer täglichen Praxis erfolgreich eingesetzt.

Das Ziel der Behandlung ist möglich wohlproportionierte Körperform zu erreichen.
Für die Wiederherstellung der Körperform ist ein Therapieplan notwendig. Der individuelle Befund, die individuellen Wünsche und Ziele, sowie die Erfahrung des Plastischen Chirurgen beeinflussen den Therapieplan maßgeblich.

Das “integratives Therapie-Konzept zur Wiederherstellung der Körperform nach massiver Gewichtsabnahme“ umfasst:

  • Verbesserung der allgemeinen Stoffwechsellage (Systemische Wundheilung)
  • Verbesserung des Hautzustand vor der Operation
  • Plastisch-chirurgische Behandlung

Verbesserung der allgemeinen Stoffwechsellage (Systemische Wundheilung)

Vor allen nach bariatrischen Operationen können durch Aufnahmestörungen im Magen-Darmbereich Mangelzustände für bestimmte Stoffe auftreten, welche die (systemische) Wundheilung signifikant beeinflussen, wie z.B. Eisen, Protein, Vitamine, Spurenelemente etc.
Eine Kontrolle der Ernährung ist lebenslang notwendig.

Verbesserung des Hautzustand vor der Operation

Der Hautzustand im jeweiligen Operationsgebiet vor der Operation hat großen Einfluß auf mögliche postoperative Komplikationen durch Entzündungen. Chronische Hautentzündungen im Körperfalten und chronische Hautirritationen durch mechanische Belastung (Schleifspuren) müssen vor einer großen Operation (dermatologisch) zur Abheilung gebracht werden.

Plastisch-chirurgische Behandlung

Die eigentliche plastisch-chirurgische Wiederherstellung der Körperform besteht immer aus:

  • Wiederherstellungsoperation
  • adäquaten Nachbehandlung der Körperform (Kompression)
  • adäquate Narbentherapie (→ Narben Silikon-Kompressionstherapie)

Wiederherstellungsoperation

Wiederherstellungsoperationen nach massiver Gewichtsabnahme sind meist größere Eingriffe, die in den allermeisten Fällen in Allgemeinanästhesie durchgeführt werden.
Für die Wiederherstellung der Körperform sind Straffungsoperationen mit lange Narben notwendig, die nicht immer an wenig sichtbaren Orten plaziert werden können. Die Fettabsaugung spielt hier keine Rolle.
Die Körperformung erfolgt schrittweise, die klassische Sequenz ist Bauch, Oberschenkel und Gesäß, Brust, Oberarme, Hals. Die Wiederherstellung in den verschiedenen Regionen kann nacheinander (etwa im Abstand von 6 – 12 Monaten) oder teilweise gleichzeitig, im Rahmen von Kombinationsbehandlungen (lower body lift, upper body lift; Wiederherstellung im Bauch- und Oberarm-Bereich, wiederherstellung im Brust und Oberschenkelbereich, …) erfolgen Kleinere Korrekturen (breite Narben, geringe Asymetrie nach kompletter Heilung, ..) sind immer notwendig.
Ihr persönlicher Befund, Ihre persönlichen Wünsche und Ziele, sowie die Erfahrung des Plastischen Chirurgen beeinflussen den Therapieplan maßgeblich.

Adäquate Nachbehandlung der Körperform

Noch auf dem Operationtisch wird ein adäquater Kompressionsverband bzw. eine adäquate Kompressionskleidung – als Teil der Operation – angelegt. Abhängig von der postoperativen Schwellneigung ist eine Kompressionstherapie 3 – 6 Monate lang zu empfehlen. Nach Abschluß der Wundheilung kann durch Bewegung im Wasser eine zusätzliche Ödemtherapie erfolgen. Abhängig von Lokalisation und Ausmaß der Schwellung kann eine Lynphdrainagetherapie den Schwellungsabbau deutlich beschleunigen.

Adäquate Narbentherapie

Der ästhetische Anspruch an das Ergebnis einer Wiederherstellungsoperation ist hoch. Daher ist eine postoperative Narben-Suppressiosntherapie (→ Narben Silikon-Kompressionstherapie) immer indiziert