Wiederherstellungschirurgie

Die Rekonstruktive Chirurgie oder Wiederherstellungschirurgie steht für die Wiederherstellung der Körperform und Körperfunktion.
Dazu gehört die Wiederherstellung von Defekte nach angeborenen Fehlbildungen und erworbenen Defekten z.B. durch Tumor, Unfall, Entzündungen oder chronischen Erkrankungen.

„Einheit von Form und Funktion“ (Verdan 1969)

Eine Besonderheit des Faches Plastische Chirurgie ist die „Einheit von Form und Funktion“: Auch bei der Rekonstruktion von entstellenden Tumoren oder lebensbedrohlichen groβen Defektzuständen ist es möglich neben der Wiederherstellung der Funktion auch ein adäquates ästhetisches Ergebnis zu erzielen.

Körperformung nach massiver Gewichtsabnahme

Lipödem und Fettverteilungsstörungen

Narbentherapie

Chronische Wunden