Narbentherapie:
Beine

Narben im Gesäß- und Bein-Bereich können bedingt sein durch einen Unfall oder eine Operation.

Der Unterschenkel ist der am häufigsten verletzte Körperteil: Die erfolgreiche Defektrekonstruktion beinhaltet neben einem adäquaten Schmerzmanagement, die Wiederherstellung der Funktion und Ästhetik und eine schnelle Wiedereingliederung in Leben und Beruf.

Korrektur von Narbenplatten nach (Spalt-) Hauttransplantation

Nach einer großflächigen Spalthaut-Transplantation entstehen oft großflächige Narbenfelder, die neben der fehlenden Verschieblichkeit der Bedeckung über die darunterliegenden Strukturen zu Schmerzen führen können. Durch die Unterfütterung der Spalthautareale mit Fettgewebe (Korrektur der Narbenverklebung durch Eigenfett-Injektion) kann eine neue Unterhautfettschicht wiederhergestellt werden, die ein gleiten der Bedeckung übder die darunterliegenden Strukturen ermöglicht. Darüberhinaus kommt es durch die im Fettgewebe enthaltenen Stammzellen zu einer Geweberegeneration mit deutlicher Verbesserung der Elastizität und einer Dickenzunahme der Spalthautbedeckung.

Die Krankenkassen zahlen die Kosten für eine Narbenbehandlung bzw. Narbenkorrektur nicht automatisch. Eine Kostenübernahme kann aber im Rahmen einer Einzelfallentscheidung durch den Medizinischen Dienst der jeweiligen Krankenkasse gegeben werden. Bei der Antragsstellung zur Kostenübernahme der Behandlungskosten sind wir Ihnen gerne behilflich.

Patienteninformationen

Die Patienteninformation gibt nur eine allgemeine Einführung zum besseren Verständnis von ästhetisch- plastischen Operationen. Sie kann nicht das persönliche und ausführliche Arzt-Patienten-Gespräch ersetzen. Zur Beantwortung ihrer Fragen für Ihre persönliche, individuelle Situation, vereinbaren Sie Ihren unverbindlichen persönlichen Beratungstermin mit den Experten von „El Quetzal“